Schnell und lecker – Paprikasugo mit Rosmarin

Für 3-4 Personen braucht man


2 rote und 2 gelbe Paprikaschoten
1 Zwiebel
1 1/2 Zweige Rosmarin
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
300 ml Gemüsebrühe
Nudeln nach Wahl
Salz und Pfeffer
Die Paprika entkernen, waschen und in Hälften schneiden. Zusammen mit einem halben Zweig Rosmarin und einer klein geschnittenen Knoblauchzehe auf ein Backblech legen und für ca. eine viertel Stunde bei 200°C rösten. 

 

Wenn die Haut der Paprika schon etwas schwarz geworden ist, aus dem Backofen holen und kurz abkühlen lassen. 
Dann die Paprika häuten und in Würfel schneiden. Eine Zwiebel ebenfalls schälen und würfeln. Die Nadeln eines Rosmarinzweigs waschen und mit den Zwiebelwürfeln in einem Topf mit Olivenöl kurz anbraten. 

Die Paprikawürfel mit in den Topf geben und andünsten. Jetzt noch die Brühe zugießen, 8 Minuten köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Währenddessen die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Zuletzt noch das Paprikasugo kurz pürieren und dann genießen.

5 Kommentare

  1. Aaaahhhh lecker! Und genial mit der vorher gehäuteten Paprika, die mir sonst immer so schwer im Magen liegt ;o) Ja, werde ich auf jeden Fall nachkochen, wenn die beiden Hasenkinder wieder da sind, und ich wieder auf gesunde Küche umsteige *kicher*. Liebste Grüße, Sylke

  2. das hört sich lecker an und sieht lecker aus 🙂

  3. Huhu ich verfolge deinen Blog auf meinem Blog gib auch auch hin und wieder leckere Rezepte, vielleicht schaust du ja mal vorbei.#herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
    wünscht die zahnfeee
    http://zahnfeee1.blogspot.com/

  4. Oh wie lecker ist das denn? Das schreit nach Nachkochen 🙂
    Vielen Dank für das Rezept und liebe Grüße von Loch Ness
    Shippy

  5. Habe Deinen Blog gerade durch Zufall entdeckt, war sicher nicht mein letzter Besuch 🙂
    Das Rezept sieht suuuuperlecker aus und wird in den nächsten Tagen auf meinem Speiseplan stehen *mnjam*

Schreibe einen Kommentar