Schrecklich schön

Fast hätte ichs vergessen…
Dieses scheußliche Plektron wollte ich euch schon vor einiger Zeit mal zeigen.
Es ist mein liebstes Souvenir von einem kleinen Londonausflug und so furchtbar hässlich, dass es schon fast wieder schön ist. Deshalb konnte ich auf gar keinen Fall ohne wieder nach Hause fahren.
Hätte ich nicht in einem Souvenir-Shop in London gestanden, hätte ich William und Kate wahrscheinlich gar nicht erkannt. Dabei entdeckt man bei genauem Hinsehen sogar, wie detailverliebt der Hersteller ist. An Kates Finger funkelt doch tatsächlich der blaue Verlobungsring…Öhm ja.
Wie sehen eure Souvenirs aus? Wonach haltet ihr bei der Souvenirjagd Ausschau und was bringt ihr letztlich mit nach Hause?
Ich würde wirklich gerne eure liebsten Souvenirs sehen, ob schön oder schrecklich oder beides. Berichtet davon und verlinkt euch hier unter dem Post.

13 Kommentare

  1. Das ist wirklich schrecklich schön! Aber ich denke, dass Urlaubsandenken auch sehr kitschig sein dürfen, vor allem wenn sie so klein sind :D)
    Liebe Grüße
    Dania

  2. Ich habe eine Urlaubs.- und Ausflugskiste. Dort sind nur so kitschige Sachen drin 🙂
    Aus der Schweiz habe ich z.B. einen ganz hässlichen Ring mitgebracht, wo ein schweizer Geldstück dran ist. Ein riesen Kloppa, sag ich dir 😀

  3. Oh jaa, sowas deftiges tut es auch mal 🙂 Lass es dir schmecken. Kaum zu glauben, dass es sogar Plektren mit den Royals gibt :D.

  4. Ich bringe mir meistens Kleidungsstücke mit. Die trage ich am meisten bei mir 😀

  5. dankeschön für das liebe kommentar 🙂
    dein blog ist auch toll *-*
    hm , würdest du vielleicht leserin werden ? 🙂

  6. danke für dein süßes kommentar :)!
    jaa, vapiano ist echt toll,außer wenn man zu viel isst 😀
    grüüüüüße

  7. dankeschön (:
    ich muss ur wieder mehr zeit und ideen für bilder finden

  8. schaurig schön!
    😀

  9. danke für dein netten kommentar :))
    grüße zurück 🙂

  10. Der matte Nagellack hat mich auch total angefixt. Ich muss morgen unbedingt mal nach sowas suchen, auch wenn es nicht die „richtige“ Black Manicure wird.

  11. Danke für Deine lieben Kommentare.

    mhhh ja, also der letzte Urlaub ist zwar schon über 10 Jahre her. Aber was hab ich denn da mitgebracht ? Eine Riesenmuschel, die jetzt bei uns im Gartenteich den Fischen als Versteck dient.
    Einen Wollponscho, eine handgearbeitete Holzflöte von einem alten Straßenhändler, Muschelketten, eine Wasserpfeife, weil ich den Duft in den Maurischen Kaffees so mochte. Für meinen Mann einen Wüstenturban und eine traditionelle Jacke, Für meine Tochter eine tunesische Mütze, die sie immer als Krone aufgesetzt hat. Und Postkarten.

    LG Kichi

  12. *lach* ich hätt sie auch nicht erkannt wenn du es nicht erwähnt hättest! aber mir gefällt es trotzdem gut. es wirkt irgendwie so nostalgisch, obwohl es doch total aktuell ist. 😀

    lg

    simone

  13. oh, so Kleinigkeiten sind immer tolle Souvinirs!
    Ich kaufe mir immer gerne eine CD in der Sprache des Landes und liebe es dann mich an die Ferienzeit zurückzuerinnern, mit passender musik im Ohr.
    Wünsche Dir einen schönen Tag
    Eos

Schreibe einen Kommentar