12 von 12 im Juni

Mein 12ter fing alles andere als ruhig an, Lärm von unten…
Unbenannt 
…und von der Seite.
Unbenannt 
Für meinen Caballero schnell ein gesundes Frühstück gepackt, …
Unbenannt 
…um dann in Ruhe meinen Tee zu genießen.
Unbenannt 
Ein neues Hörbuch runtergeladen, …
Unbenannt 
…dabei häkelt es sich sehr gut.
Unbenannt 
Resteverwertung zum Mittagessen.
Unbenannt 
Leider ohne frische Kräuter, die haben mir meinen Kurzurlaub nicht verziehen.
Unbenannt 
Heute kam mal ein anderer Postbote mit etwas anderer Post.
Unbenannt 
Für Tinten-Nachschub gesorgt…
Unbenannt 
…und direkt wieder fleißig gedruckt.
Unbenannt 
Hannibal und die anderen Camping-Sachen werden gleich noch von mir zurück in den Keller begleitet.
Unbenannt

 Alle anderen 12 von 12 findet ihr wie immer bei Frau Kännchen…

18 Kommentare

  1. Schade um die Kräuter und den Lärm, aber nette Fotos!
    Liebe Grüße
    DAniela

  2. Coole Fotos! Aber dein erstes Bild sieht ganz schön dramatisch aus… Hoffentlich leigt da aunter dem Laster nicht noch der Moped-Fahrer… 😉

    Und jaaaa Sport vor der Arbeit ist jedes Mal eine Riesenüberwindung aber abends schaff ich es meist nicht 🙁

    Allerbeste Grüße
    Jules

    1. Zum Glück ist das nur eine Kehrmaschine, aber man muss tatsächlich zweimal hingucken 😉

      LG Sarah

  3. ein zelt, das hannibal heisst… mh… könnt ich nicht drin schlafen. wegen den lämmern, du weisst. 🙂
    LG, frau nord

    1. 😀 Ich schlaf darin wie ein kleines Lämmchen 😉

      LG Sarah

  4. Ich dachte auch erst da liegt nen Mopped unterm Latser. Zum Glück machen die nru die Straße sauber ;o)

    Und wozu brauchst du Trockeneis?

    Liebe Grüße, Carmen

    1. Das Trockeneis hat nur den Inhalt der Box gekühlt 😉
      Ich hatte ganz schön Respekt davor.

      LG Sarah

  5. Hihihi, mit dem Moped-Fahrer dachte ich erst auch, bis ich gesehen habe, dass es eine Kehrmaschine war.

    LG Andrea

    1. Ja, zum Glück 🙂

      LG Sarah

    2. Hmmm, da war er weg mein Kommentar… also noch einmal:
      Schöne Bilder!
      ‚Hannibal‘ finde ich auch etwas merkwürdig so als Zeltnamen… aber schlafen könnte ich da wahrscheinlich auch gut drin und den Lärm den solche Wärmedämmbauarbeiten veranstalten, habe ich noch in den Knochen… vielen Dank für den Blick in Deinen Alltag!

      Viele und liebe Grüße von
      myriam.

  6. Trockeneis ist ne coole Sachen. Wir hatten das vor zwei Jahren zu Rock am Ring mit und hatten sogar nach 3 Tagen noch gefrorenes Fleisch und kalte Milch fürs Frühstück. Sind da aber auch nur mit Grillzange dran gegangen, an unseren „Kernreaktor“, wie wir die Kiste liebevoll genannt haben 😉
    Das „Teeei“ ist ja cool!

    Viele Grüße, Goldengelchen

    1. Trockeneis ist am Ring leider nicht mehr erlaubt.
      Die Ordner waren dieses Jahr was sowas anging etwas strenger.

      Das Teesieb ist meine geliebte Audrey 😉

      Lieben Gruß
      Sarah

    2. Oh echt? Wie doof. Da waren wahrscheinlich ein paar Idioten dabei, die nicht vernünftig damit umgegangen sind.
      Liebe Grüße

  7. LIebe Sapri,

    12 von 12 finde ich immer KLasse, da bekommt man
    eine Vielfalt an Bildern und fühlt sich irgendwie
    MITTEN in deinem Alltag dabei zu sein.
    Hab auch die veräumten Bilder und die Post´s von Hamburg
    eben gelesen, ich war noch nie in Hamburg, aber
    nach deinen Bildern bin ich mir sicher, dieses Jahr muss es
    einfach klappen.

    Liebe Grüße
    Birgit

  8. Oh – Inferno gibt es auch als Hörbuch? Ich habe schon ein wenig probegelesen und überlege, dass ich mir das ebook für unseren Urlaub kaufe.
    Dan Brown passt immer gut zu Sonne, Meer und Sand…
    Herzliche Grüße aus Wien
    Dita

    1. Ein paar Stündchen von Inferno habe ich schon gehört, gefällt mir gut.
      Vor allem liebe ich die Stimme von Wolfgang Pampel, aber ist ja klar als alter Harrison Ford Fan 😉

      LG Sarah

  9. was für schöne Einblicke! Und zu den Kräutern kann ich nur sagen: „Meine Pflanzen sind nicht verwelkt, die wachsen nur knusprig!“
    In diesem Sinne 😉
    liebe Grüße barbara

Schreibe einen Kommentar