Ein Adventswochenende in Trier


Letztes Wochenende haben wir uns auf die Reise nach Trier gemacht. Obwohl die Fahrt nur zwei Stunden dauert, war ich bisher noch nie in dieser geschichtsträchtigen Stadt. 
Unser Hotel lag direkt neben der Porta Nigra und so haben wir, bevor wir abends auf den Weihnachtsmarkt gegangen sind, das alte Stadttor besichtigt.
Ich liebe solche alten Gemäuer, die Porta Nigra wurde bereits 180 n. Chr. gebaut. Die vielen großen, mächtigen Steine und die Vorstellung wie es früher einmal ausgesehen hat waren sehr beeindruckend.

Auch der Blick, der sich aus der Porta Nigra auf die Stadt bot, war wunderschön.
Abends, als es dunkel wurde, sind wir dann über den Weihnachtsmarkt gegangen, der natürlich seeeehr voll war, aber in einer sehr schönen Kulisse steht. Auf dem historischen Hauptmarkt und… 
…zu Füßen des Trierer Doms.
Von ein paar hübsch beleuchteten Bäumchen haben wir uns in einen Innenhof locken lassen und eine Elefantenausstellung entdeckt. 
Bevor wir uns am nächsten Tag auf die Heimreise gemacht haben, haben wir noch einen kleinen Abstecher zum Amphitheater gemacht. 
Hier fanden früher Gladiatorenkämpfe und Tierhetzen vor 18.000 Besuchern statt. 

Besonders beeindruckend war der noch erhaltene Keller, in dem Früher Tiere, Gladiatoren und Schauspieler auf ihren Einsatz gewartet haben. Es gab damals sogar einen Aufzug, der die Akteure in die Arena fuhr. 
 Das war längst nicht alles was es in Trier zu sehen gibt, aber für uns endete hier ein sehr schönes entspanntes Adventswochenende.

4 Kommentare

  1. Das sieht ja spannend aus und wird direkt auf unsere Familienausflugsliste gesetzt. Wusste gar nicht, daß Trier ein Amphitheater hat. Danke für den Tipp. LG, Nadine

  2. Oh, du hast Recht, Trier ist wunderschön!

  3. Trier war ich als Kind mal und habe Rainer schon gesagt, dass wir im Frühjahr mal mit Lars hinfahren sollten. Und da es ja nur 2 Stunden von uns aus sind, können wir es als Tagesausflug planen.

    GlG Andrea

  4. Oh, schon wieder eine Stadt mehr auf meiner Liste, wo ich mal hin möchte. Das sieht wirklich toll aus dort!
    Liebe Grüße, Goldengelchen

Schreibe einen Kommentar