12 von 12 im Juli

Mein 12. begann mit dem Blick auf die nasse Straße und auffallend viele weiße Autos beim Lüften.

Die Teetasse und mein Nachthemd passten zufällig gut zusammen.

Nach einem Tee war ich aber noch nicht wach genug und verwechselte Käsehobel und Tortenheber.

Die Blümchen vom Vortag ließen schon die Köpfe hängen, das konnte ich nicht mit ansehen.

Nach ein bisschen googeln der Versuch sie in der Badewanne zu retten. Ich kann noch nicht sagen ob es geklappt hat, weil sie noch bis heute Abend schwimmen dürfen.

Danach habe ich mich schnell um den Haushalt gekümmert.

Der Balkon sah nach dem vielen Wind und Regen ganz schön wüst aus.

Aber die Johannisbeertomaten standen sicher und werden jetzt auch endlich rot.

Neben allerlei Werbung, hatte ich heute auch mal sehr schöne Post von lieben Verwandten aus der Pfalz im Briefkasten.

Beim Häkeln habe ich den neusten Sylt Abenteuern von Mamma Charlotta gelauscht.

Und während der Nachmittagstee zog, hatte ich Zeit mir Strickinspiration auf Instagram zu holen.

Das Abendprogramm liegt schon bereit.

Ich nähe an meinem Dirndl weiter. Die schönen Miederösen sind gestern mit der Post gekommen und ein paar andere Sachen habe ich ebenfalls besorgt. Heute ist auf jeden Fall der Reißverschluss dran und vielleicht bleibt auch noch Zeit für die Schürze.

Mehr 12 von 12 gibt es wie immer bei Frau Kännchen.

Lieben Gruß
Sarah

10 Kommentare

  1. Weil Du an 1. Stelle bei 12 von 12 standst, habe ich einfach mal reingeklickt und es war schön, Deinen Tag in Bildern mitzuerleben. Danke!

  2. das klingt nach einem schönen, produktiven und kreativen Tag total schön, ich hoffe bei mir wird es auch bald mal wieder so bunt 🙂

  3. Du wirst also eine richtige Münchnerin mit Dirndl! Jetzt ist es aber wohl nicht mehr so heiß wie am Wochenende, als ich dort war?
    Hab’s fein!
    Astrid

    1. Hier ist es trotz Regen immer noch sehr warm, da sich Regen und Sonne abwechseln 🙂

      Lieben Gruß
      Sarah

  4. Hallo Sarah,
    ein kunterbunter Tag und ich bewundere Dich, dass Du ein Dirndl selbst gestaltest. So viele Details wollen da beachtet werden. Ich wünsche Dir gutes Gelingen.
    Viele Grüße, Synnöve

  5. Und wie ist das Hörbuch ?? Auf Dein Dirndl bin ich extrem gespannt . Deine Häkelteilchen finde ich sehr süß . Schmecken die Johannisbeertomaten eigentlich anders , als die üblichen oder ist nur der Name anders ??
    Liebe Grüße und ein schönes WE für Dich
    von Heidi

    1. Das Hörbuch ist super, ich bin ein großer Fan der Mamma Charlotta Reihe 🙂
      Von den Johannisbeertomaten habe ich bisher noch keine probiert, da sie jetzt erst rot werden. Den Namen tragen sie auf Grund ihrer Größe.

      Lieben Gruß
      Sarah

  6. Ein schöner Tag, so bunt und abwechslungsreich.
    Ich hoffe, Du hast den Käse trotzdem noch aufs Brot bekommen…
    Die kleinen Melonen finde ich auch zucker.
    Und beim Häkeln höre ich auch gerne mal ein Hörbuch.
    Lieben Gruß, Nicole

  7. Hach, so ein schöner 12 von 12! Die Mini-Melonen sind putzig, ich schaue mich hier noch ein bisschen um, mein Häkelherz hat schon zweimal einen Hüpfer gemacht ;o) Ist doch gut zu wissen, dass Tortenheber sich auch als Käsehobel eignen, spart wieder Geld ;oP lg, Raphaele

  8. Das ist ja ein tolles Thema…. 12 von 12…. und durch deine schönen Bilder erlebt man quasi deinen Tag….super Idee!! Liebe Grüße Marion

Schreibe einen Kommentar