DIY Osternest

Toilettenpapierrollen Upcycling


Seit ein paar Wochen sammel ich schon Toilettenpapierrollen für ein paar kleine Osterbasteleien. Als erstes sind jetzt ein paar bunte Osternester entstanden. 
Unbenannt
Für solch ein Osternest brauchst du:
Toilettenpapierrollen
verschiedene Farben (z.B. Acryllack)
Bleistift
Geodreieck
Schere
Kleber

1. Die Toilettenpapierrollen von Innen und Außen in verschiedenen Farben anmalen und gut trocknen lassen.
UnbenanntUnbenannt 
2. Die Toilettenpapierrolle platt drücken.
Unbenannt 
3. Auf beiden Seiten (am gleichen Rand) eine Linie 1 cm vom Rand entfernt und eine weitere 1,5 cm vom Rand entfernt ziehen. 
Unbenannt 
Die Toilettenpapierrolle sollte dann so aussehen…
Unbenannt 
4. Knick die Rolle jeweils einmal kurz zwischen der 1 cm und 1.5 cm Markierung.

5. Leg die Toilettenpapierrolle platt vor dich und zieh parallel zu den offenen Seiten Linien in ca. 0,5 cm Abstand.
Unbenannt 
6. Schneide auf den Strichen bis zur 1,5 cm Linie.
UnbenanntUnbenannt 
7. Nun noch mal zwischen den 1 cm und 1,5 cm Linien knicken und zwischen den Bleistiftlinien schneiden, dabei aber nicht über den Originalknick hinaus. Das Gleiche noch mal mit dem anderen Knick wiederholen.
Ja, ich weiß, das mit den ganzen Knicken klingt sehr verwirrend, aber beim Knicken und Schneiden merkst du schnell was gemeint ist 🙂

Hier muss noch von dem unteren Rand bis zum Beginn der Linien geschnitten werden, aber nicht auf sondern zwischen den Linien…
Unbenannt 
8. Die Toilettenpapierrolle vorsichtig in Form ziehen und mit den Enden der anderen Rollen verkleben. Gut trocknen lassen und schon ist das Osternest fertig. 
Für kleine Nester reicht es auch schon zwei Toilettenpapierrollen aneinander zu kleben.
 Aber mit 3 Rollen gefällt es mir am besten.
Unbenannt 
Ich bin grade im Pünktchenfieber und habe deshalb noch ein paar Toilettenpapierrollen vor dem Knicken und Schneiden mit Pünktchen verziert. Am schnellsten geht das, wenn man das Radiergummi vom Bleistift als Stempel benutzt. 
Unbenannt 

Das gleiche habe ich auch mit ein paar ausgepusteten Eiern gemacht.Unbenannt 
Unbenannt UnbenanntUnbenannt 

Die Trockenzeiten der Farbe und des Klebers habe ich genutzt, um ein paar kleine Origami-Hasen zu falten. Die Anleitung und auch das Papier zum Ausdrucken findet ihr hier bei Valentina von Raumdinge.

UnbenanntUnbenanntUnbenannt

11 Kommentare

  1. Sehr schön und danke für den Tipp mit dem Origamihasi, denn nächste Woche werd ich mit Mister J die Osterbastelei in Angriff nehmen und da ist dieser Hase genau richtig!!!
    Liebe Grüße

  2. Das wär auch was fürs Kinderbasteln, mal sehen, ob ich das mit den Knicken und Linien verstanden hab und dann auch verständlich weitergeben kann 😉 Sieht toll aus! Danke 😉

    Alles Liebe
    Dania

  3. Liebe Sapri,

    ein super tolle Idee! Gefällt mir wirklich
    sehr!

    Liebe Grüße
    Birgit

  4. Wow, total coole Idee!

    VG, Steffi

  5. ui, sind die süss! ich bin immernoch nicht in osterstimmung. ist auch kein wunder bei 10 cm schnee 🙁
    liebe grüsse, holunder

  6. Liebe Sapri,

    am meisten gefallen mir an deiner interessanten Kreation die Farben… die Bilder sind so stimmig… sie stahlen Frühling aus…

    LG
    Natalia

  7. Tolle Idee! ch hab mich total in deine Pünktchen-Osterdeko verknallt 🙂
    Liebste Grüße
    Sabrina

  8. Glückwunsch zu dieser tollen Idee, hab’s gerade bei Handmade Kultur (fb) entdeckt und werde das auf jeden Fall versuchen! Wenn du möchtest, kannst du bei meiner Kissen-/Stoffverlosung mitmachen, ich freue mich sehr über ein paar mehr Teilnehmer. Liebe Grüße von der Nordsee, Martina (missmenke). Das Punktedesign gefällt mir besonders gut. 🙂

  9. ♥ du bist echt ein Genie!!!!
    So eine kreative Idee für ein Osternest,
    und mit so wenig Material!
    Genial!
    Herzlichst Nathalie

  10. Ich finde deine Osternest Idee wirklich toll,nur habe ich da ´ne Frage…Kann man auch nur eine Rolle benutzten?

    1. Mit einer Rolle klappt es nicht, das Minimum sind zwei 🙂

      LG Sarah

Schreibe einen Kommentar