Wochenend-Rezept – Kartoffel-Kokos-Suppe mit Zuckerschoten und Champignons

Draußen ist es grau, kalt und nass, genau der richtige Zeitpunkt für die Kartoffel-Kokos-Suppe. Eine warme Suppe tut immer gut und diese ist mit Kurkuma, Kokos und Ingwer absolutes Soul Food. Und dazu auch noch ein Genuss für die Augen, dank Kurkuma und den grünen Zuckerschoten als Kontrast, ist die Kartoffel-Kokos-Suppe alles Andere als grau.

wochenend-rezept-sapri-design-katroffel-kokos-suppe-gemüse-champignons-soulfood-zuckerschoten-sellerie-3

Zutaten

800 g Kartoffeln
250 g Staudensellerie
100 g Champignons
100 g Zuckerschoten
30 g Ingwer
1 Möhre
1 Zwiebel
1 Dose Kokosmilch (ungesüßt)
800 ml Gemüsebrühe
2 El Sesam
1-2 Tl Kurkuma
Koriander
Öl
Salz, Pfeffer

Zuerst die Kartoffeln, den Ingwer und die Zwiebel schälen und würfeln. Alles zusammen in einem Topf in etwas Öl andünsten. Nach ein paar Minuten Kurkuma über das Gemüse geben und kurz mit anschwitzen, bevor man das Ganze mit der Gemüsebrühe und der Kokosmilch ablöscht. Deckel drauf, aufkochen und für ca. 20 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit Champignons, Möhren, Sellerie und Zuckerschoten schälen, putzen und waschen und das Gemüse bis auf die Zuckerschoten in Scheiben schneiden.
Zuerst die Pilze in einer Pfanne in etwas Öl anbraten und wieder herausnehmen. Danach die Möhren und den Sellerie anbraten und nach einiger Zeit auch die Zuckerschoten und zuletzte die Champignons wieder dazu geben. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen.
In einer anderen Pfanne ohne Fett, 2 Esslöffel Sesam hellbraun rösten. Etwas Koriander fein hacken.
Die Suppe mit einem Pürierstab pürieren und das Gemüse unterrühren.
Die Kartoffel-Kokos-Suppe auf dem Teller mit Sesam und etwas Koriander bestreuen.

wochenend-rezept-sapri-design-katroffel-kokos-suppe-gemüse-champignons-soulfood-zuckerschoten-sellerie

wochenend-rezept-sapri-design-katroffel-kokos-suppe-gemüse-champignons-soulfood-zuckerschoten-sellerie-4

Guten Appetit und ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Abgabe des Kommentars und für Antworten dauerhaft zum Schutz vor Spam gespeichert werden.

*