Ein Tag am Königssee

Heute nehme ich euch mit auf einen Ausflug zum Königssee im Berchtesgardener Land. Wir waren zusammen mit meiner Mama da, die vorletzte Woche bei uns zu Besuch war und uns sehr viel Glück mit dem Wetter gebracht hat. Wir haben uns Sonntagmorgen schon um halb 8 in München auf den Weg gemacht, um nicht schon nach kurzer Zeit im Stau zu stehen, und sind hervorragend durchgekommen. Der Parkplatz am Königssee war, als wir ankamen, trotzdem schon gut belegt, aber auch für uns gab es noch ein Plätzchen und 5€ Parkgebühr für einen ganzen Tag finde ich absolut ok.

Als ich 6 Jahre alt war, haben wir mal in der Gegend Urlaub gemacht, wie ich auch schon vor ein paar Wochen beim Ausflug nach Salzburg geschrieben habe. An unseren Abstecher an den Königssee konnte ich mich aber überhaupt nicht mehr erinnern. Vielleicht auch deshalb, weil wir nur am Ufer waren und keine Bootsfahrt über den Königssee gemacht haben.

Die Bootsfahrt hätte ich bestimmt nicht vergessen, denn dieses Mal haben wir eine gemacht und das war wirklich beeindruckend. Während der Fahrt merkt man erst, wie riesig der Königssee tatsächlich ist.

Mit sehr viel Witz und Charme erklärte der Kapitän während der Bootsfahrt, an welchen Bergen wir vorbeifuhren und ein paar Daten zum Königssee, der über 7 km lang und an seiner tiefsten Stelle 190 m tief ist. Aber das Highlight war das Echo. Mitten auf dem See, an einer ganz bestimmten Stelle, hielt das Boot an und der Kapitän spielte mit einer Trompete verschiedene kurze Melodien, deren Echo von den Bergen widerhallte. Wunderschön.

Vorbei am Watzmann, steuerten wir dann auf unseren ersten Stop am Westufer des Königssee, die Halbinsel Hirschau mit der Wallfahrtskappele St. Bartholomä, zu.

Wir waren ganz überrascht, als bei unserer Ankunft plötzlich Kanonen ertönten, aber es war leider nicht zu unserer Ehre, sondern zu Ehren des Kirchpatrones Bartholomäus. In der Woche zuvor war der Bartholomäus Tag und der wurde an dem Wochenende mit einer Feldmesse und einer Trachtenmusikkapelle gefeiert.

Wenn sich mir irgendwo die Gelegenheit bietet, auch nur mit der Zehenspitze ins Wasser zu gehen, dann nutze ich sie auch. Und so habe ich mir eine kleine Abkühlung im Königssee gegönnt, bevor wir wieder ins Boot gestiegen sind, um weiter nach Salet zu fahren.

Vom Bootsanleger läuft man nur ein paar Minuten, bis man an den Obersee kommt.

Dort war es fast paradiesisch. Das Wasser glasklar, das in den tollsten Türkis-Tönen schimmerte und rundherum die hohen Berge.

Dort hätte ich noch Stunden sitzen und die Natur genießen können. Aber wir haben den richtigen Zeitpunkt gewählt, um unseren Ausflug zu beenden.
Als wir uns mit dem Boot wieder auf den Rückweg machten, zog es sich zu. Zum Glück fing es erst dann leicht an zu regnen, als wir wieder im Auto saßen.

Wir hatten wirklich Glück mit dem Wetter und einen sehr schönen Tag an Land und auf dem Wasser.

Lieben Gruß
Sarah

21 Kommentare

  1. Wunderschöne Bilder, da möchte man direkt los fahren….

    1. Ja, ich könnte auch direkt noch mal hin 🙂

      Lieben Gruß
      Sarah

  2. Oh, so ein herrlicher Ausflug, liebe Sarah. Dort habe ich schon einmal Urlaub gemacht und ich fand es einfach märchenhaft schön.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    1. Liebe Ursula,
      da du schon mal da warst, hast du auf meinen Fotos sicher mehr gesehen als abgebildet war 🙂 Ich finde es selbst immer schön durch die Bilder Anderer an meine Reisen erinnert zu werden.

      Lieben Gruß
      Sarah

  3. Was für ein wunderbarer Ausflug, der hätte mir auch gut gefallen. Das Wasser hat ja wirklich eine tolle Farbe und auf den meisten Fotos schaut es aus, als wärd ihr ganz allein dort gewesen 🙂
    Herzliche Grüße und einen schönen Abend,
    Sabine

    1. Liebe Sabine,
      leider waren wir nicht alleine dort, ich habe es irgendwie geschafft nicht immer alle Leute mit zu fotografieren 😀
      Aber es war trotzdem toll 🙂

      Lieben Gruß
      Sarah

  4. Wunderschön! Da muss ich unbedingt mal hin!
    Danke für die schönen Bilder!

    Liebe Grüße
    Ina

    1. Sehr gerne 🙂 Ein Ausflug an den Königssee lohnt sich auf jeden Fall 🙂

      Lieben Gruß
      Sarah

  5. Liebe Sarah,
    du hast wunderschöne Fotos von eurem Ausflug mitgebracht. Für mich, als Flachländer, sind die hohen Berge immer wieder beeindruckend. Ach, das wäre doch ein prima Urlaubsziel.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    1. Mir geht es da genauso wie dir, ich komme ursprünglich vom Niederrhein und bin immer wieder beeindruckt von den Bergen 🙂

      Lieben Gruß
      Sarah

  6. Wow… wieder einmal die Bestätigung, wie schön dieses Land ist und dass es nicht nötig ist woanders hinzureisen um schönes und beeindruckendes zu sehen und erleben.
    Danke fürs mitnehmen 😉
    Liebe Grüße,
    Betty

    1. Liebe Betty,
      Deutschland ist wirklich schön und so wunderbar Vielfältig. Warum immer in die Ferne schweifen? 🙂

      Lieben Gruß
      Sarah

  7. Liebe Sarah,
    vielen Dank das du uns auf diesen tollen Ausflug mitgenommen hast…vielleicht fahren wir da ja auch mal hin…die Landschaft ist ja einfach wahnsinnig schön… 🙂

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    1. Die Landschaft ist wirklich toll, ein Ausflug lohnt sich auf jeden Fall 🙂

      Lieben Gruß
      Sarah

  8. Liebe Sarah,
    Dankeschön, dass du mich mit auf den Ausflug an/auf den Königssee genommen hast. Der steht auch auf unserer Liste (als Kind war ich dort auch mal – es ist also Zeit mal zu schauen was sich verändert hat). Allerdings werde ich dann nicht hochkraxseln auf den Watzmann 😉 Frau wird ja schließlich älter.

    An was ich mich jedoch nur all zu gut erinnere ist …. das Wasser ist echt wutzkalt!
    Wenn das Wetter in den Bergen sonnig ist, dann ist es dort einfach auch traumhaft.

    ♥liche Grüße
    Ellen

    1. Liebe Ellen, das Wasser war wirklich kalt, aber so wunderschön klar.
      Ich wünsche dir, dass du bei deinem Besuch auch so schönes Wetter hast, mit Sonne ist alles viel schöner 🙂

      Lieben Gruß
      Sarah

  9. Danke fürs Mitnehmen an den Königssee, liebe Sarah, für die wunderschönen Fotos. Hach, ich liebe die Berge, bin ich doch aus dem flachen Land und erinnere mich zu gerne an einen Urlaub im Allgäu ;-)))
    Augenfreuden sind die Männerwadeln (sagt man das so: Wadeln?) in ihren königsblauen Kniestrümpfen *lach*

    Ich wünsche Dir einen sonnigen September und schicke liebe Grüße aus dem Drosselgarten mit.
    ♥Traudi

    1. Liebe Traudi,
      ich komme eigentlich auch vom flachen Land, dem Niederrhein, und bin immer wieder beeindruckt von den Bergen 🙂

      Lieben Gruß
      Sarah

  10. Lustig, wir waren auch Anfang Juli mit meiner Mama da und haben quasi den gleichen Ausflug wie ihr gemacht. Das Wasser im Obersee war so verlockend und wir nach der Wanderung zur Almhütte und zurück so verschwitzt, dass wir natürlich hineinhüpfen mussten und ich muss sagen, sobald man mal drinnen war, war es gar nicht so kalt.
    Den Trompeter auf dem Boot fand ich auch sehr lustig, unserer war nämlich ziemlich schlecht und hat gerade mal ein paar Töne herausquetschen können, aber das war einfach herrlich kurios und das Echo funktioniert ja so auch. 😀

    Sehr schöne Bilder hast du jedenfalls mitgebracht, war richtig fein, sich jetzt nochmal zurückzuerinnern…

    Glg
    Claudia

    1. Liebe Claudia,
      dort zu wandern stelle ich mir auch richtig schön vor. Das wollen wir auch unbedingt bald machen 🙂

      Lieben Gruß
      Sarah

  11. Oh ist das schon lange her, dass wir dort mal einen Tagesausflug hingemacht haben.
    Fast 18 Jahre…
    Aber die ERinnerungen kommen Dank Deiner wunderbaren Bilder wie hoch.
    Ihr hattet richtig tolles Wetter, da macht so ein wunderbarer Ausflug doppelt so viel Spaß.
    Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar