DIY – abgerissene Jeans-Gürtelschlaufe reparieren

Werbung ohne Auftrag / Marke erkennbar

Auch wenn ich es eigentlich besser weiß, aus blöder Angewohnheit ziehe ich meine Jeans immer an den Gürtelschlaufen hoch. Und nach einiger Zeit passiert das, was passieren muss, eine Gürtelschlaufe reißt ab. Unnötig. Aber zum Glück ist die Jeans dann kein Fall für den Müll, sondern kann ganz einfach geflickt werden.

Zum Reparieren braucht man neben der gerissenen Jeans:
eine Schere
einen Nahttrenner
Stecknadeln
ein Stück Jeansstoff (z.B. von einer alten Jeans)
Nähgarn in der Farbe der Jeans
Nähgarn in der Farbe der Nähte der Gürtelschlaufe
und eine Nähmaschine

Wenn die Gürtelschlaufe an einer Seite ganz abgerissen ist, kann man den ersten Schritt überspringen. Ist die Schlaufe noch dran und hat nur ein Loch in die Jeans gerissen, muss man sie mit dem Nahttrenner an dem gerissenen Ende ganz von der Jeans lösen.

Alte Jeans, die ich nicht mehr trage, kommen nicht einfach weg, denn die eignen sich ganz wunderbar als Ersatzteillager um andere Jeans zu reparieren. Natürlich kann man das Ganze auch mit einem anderen Stück Stoff machen, Jeansstoff ist aber schön robust.

Von der Innenseite legt man das Stück Jeans, mit der Vorderseite nach unten, über das Loch und steckt es rechts und links mit Stecknadeln fest, damit es nicht mehr verrutscht.

Mit dem zur Jeans farblich passendem Nähgarn und einem Zickzackstich, näht man auf der rechten Seite erst entlang des Loches…

…und dann kreuz und quer, hin und her über das Loch. Dabei bleibt die abgerissene Gürtelschlaufe erstmal außen vor.

So ähnlich sieht die Jeans dann von Außen aus…

…und so in etwa von Innen.

Den Jeansflicken kann man jetzt noch zurechtschneiden.

Im letzten Schritt wird nur noch die Schlaufe auf gleicher Höhe wie alle anderen Gürtelschlaufen wieder angenäht, dafür braucht man bei den meisten Jeans noch mal ein andersfarbiges Nähgarn. Auf der ursprünglichen Naht, mit einem graden Stich, ein paar Mal hin und zurück nähen und schon ist die Schlaufe wieder fest.

Ganz einfach und viel besser, günstiger und nachhaltiger als die Jeans gleich weg zu tun und sich eine neue zu kaufen.

Lieben Gruß
Sarah

Verlinkt bei Creadienstag, Handmade on tuesday, Me made Mittwoch , Reparieren von 12 bis 12,

10 Kommentare bei „DIY – abgerissene Jeans-Gürtelschlaufe reparieren“

  1. Sehr gute Idee und eine gute Verwendung für zerschlissene Jeans, die bei uns auch immer für diverse DIY Projekte gesammelt werden. Das Problem mit den Gürtellaschen kennen wir übrigens auch 😉
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    1. Liebe Sabine,

      ich dachte mir schon, dass ich mit dem Problem nicht alleine bin 🙂
      Aber stimmt, aus alten Jeans kann man auch andere tolle Sachen machen.

      Lieben Gruß Sarah

  2. Oh, liebe Sarah, du sprichst mir aus der Seele! Ich ziehe meine Jeans auch immer! an den Schlaufen hoch. Und natürlich reißen sie dann irgendwann aus. Danke für diese wundervolle Anleitung, das macht mir das reparieren leicht! Meine alten Jeans gebe ich immer meiner Tante weiter, die näht mit bunten Stoffen kombiniert wunderschöne Taschen draus!
    Liebe Sarah, dein Blog gefällt mir sehr und freue mich schon auf einen weiteren Post von dir! Danke, dass du mich gefunden hast!
    Dir von herzen alles Liebe!
    Karin

    1. Liebe Karin,

      ich freue mich, dass ich dir mit der Anleitung helfen kann. Man weiß es besser, kann es aber irgendwie nicht lassen, die Hosen so hochzuziehen.
      Und vielen Dank für deine lieben Worte zu meinem Blog 🙂

      Lieben Gruß Sarah

  3. Liebe Sarah,
    super Anleitung. Danke dafür.
    Ich habe letzten an einer Jeans es versucht die Gürtelschlaufe einfach anzunähen. Hat nicht so wirklich geklappt und auch nicht lange gehalten.
    Es vorher mit einem Stoff von hinten zu hinterlegen und es zu reparieren, auf die Idee bin ich nicht gekommen.

    Liebe Grüße
    Monika

    1. Liebe Monika,
      dann hoffe ich, dass du deine Jeans jetzt schnell reparieren kannst 🙂

      Lieben Gruß Sarah

  4. Hallo Sarah,
    das ist ja ein spannendes Problem, das mir so noch nie begegnet ist…. aber die Jeans heutzutage taugen auch nix mehr, da werden überalle viel schneller Löcher. Du hast eine gute Methode gefunden, zu reparieren und ich freue mich sehr dass Du es bei „Reparieren von 12 bis 12“ verlinkt hast.
    Liebe Grüße!
    Valomea

  5. Sehr schön gelöst, so hält es bestimmt wieder eine Weile!

    Liebe Grüße

  6. Liebe Sarah,
    das war für mich wirklich interessant, da ich meine Jeans immer selbst flicke, aber mit dem Ergebnis nicht immer zufrieden bin. Da bin ich dankbar, wenn ich ein paar Tipps kriege.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    1. Lieber Wolfgang,

      es freut mich, dass dir meine kleine Anleitung hilft 🙂
      Dir auch ein schönes Wochenende.

      Lieben Gruß
      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Abgabe des Kommentars und für Antworten dauerhaft zum Schutz vor Spam gespeichert werden.

*